Ich bin ein Fan.

Ein Fan von guten Büchern und guten Texten – ein textfan.

Ich lese und schreibe für euch.

Das Gefühl

Irgendwo war es ihr abhandengekommen.
Sie hatte es verloren im Getriebe der Zeit.

Als sie es bemerkte, suchte sie es.
Dekorierte, backte Plätzchen,
entzündete Hunderte von Kerzen.
Vergebens, es ließ sich nicht blicken.
Sie hatte es verloren im Getriebe der Zeit.

Fand sich wieder, in diesem Laden.
trat beherzt in das Hell,
heraus aus dem Getümmel der Straße.
Leute drängten, schoben, beladen mit Tüten,
an Schaufenstern vorbei, durch kalte Abendluft.

Ihre Taschen waren gefüllt.
Sie hatte alles erledigt, alles erstanden,
war müde, wollte nach Haus.

Ein Blick durch den Laden,
Kleider, Bücher, Spielzeug, Kugeln, Lichterwerk.
Dies und das.

Der Ohrensessel in der Ecke flüsterte:
Setz Dich, ruh dich aus.
Setz Dich.
Der Laden war fast leer.
Verkäuferinnen freundlich nickend,
Engelsgesichter aus dem Off.

Da sank sie nieder in weiche Kissen,
schloss die Augen für den Moment.
Es roch nach Tannengrün, Orange, ein wenig Zimt,
Musik schlängelte sich leise in ihr Ohr.

Beinah hätte sie den Schrei getan,
verwundert, fast erschrocken, übermannt.

Mitten drin in ihrem Bauch,
kribbelnd, schmeichelnd, wohlbekannt,
Gefühl aus Kindertagen,
es hatte sie gefunden im Getriebe der Zeit.

Effingers

Der Roman „Effingers“ ist mir durch Zufall in die Hände gefallen. Entdeckt habe ich das Buch, als ich vor wenigen Wochen bei meiner Lieblingsbuchhandlung vorbeischaute. Was für ein dicker Schinken, dachte ich und griff instinktiv nach dem Buch, denn dicke Schinken versprechen ein lang anhaltendes Leseglück. Der Klappentext überzeugte, da …

Findelgefühl

Ich hatte gar nicht bemerkt, dass Du genau vor mir lagst. Du warst so klein. Ich hoffe, ich bin nicht schon zu sehr auf Dir herumgetrampelt. Und als ich über dich stolperte, warst Du auch erst einmal nur ein Hindernis. Doch Du bliebst und wurdest größer, bis ich Dich annahm …

Ich bleibe hier

Fünf Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges herrschen an einem kleinen Flecken mitten in Europa wieder kriegsähnliche Zustände. Menschen werden enteignet und vertrieben, ihre Häuser zerstört. Alle Bewohner Grauns, einem Dorf an der österreichisch-italienischen Grenze, verlieren ihre Heimat. Der italienische Autor Marco Balzano erzählt in „Ich bleibe hier“ die tragische …

Die kleine Raupe Nimmersatt

Die Bilderbücher meiner Kinder habe ich aufgehoben. Ich dachte mir, wer weiß, irgendwann kommen die abgeliebten Papierschätze wieder zum Einsatz. Abgeleckt und angebissen, die Seiten geknickt, manchmal gerissen, dann von mir mit Tesafilm geklebt, Kakaoflecken. Geschichten in meiner Geschichte. Meiner Geschichte als Mutter. Kein Abend ohne Bilderbuch Meine Kinder haben …

Karin Kricsfalussy

textfan.de ist ein persönlicher Blog mit Buchrezensionen und selbstverfassten Texten. Alle Texte geben die private Meinung des jeweiligen Verfassers wieder.

März 2021
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Neueste Kommentare

© textfan.de

Scroll to Top